Die ver.di-Mitglieder werden durch den ver.di-senderverband im rbb vertreten. Er setzt sich für die Wahrung der tariflichen Rechte und einheitliche Arbeitsbedingungen für "Feste" und "Freie" ein. Nach wie vor gibt es als Folge der Fusion Tarifverträge, die vereinheitlicht werden müssen. So verhandeln wir zur Zeit mit der Geschäftsleitung des rbb einen gemeinsamen Manteltarifvertrag für alle Festangestellten und einheitliche Honorare für die Programm-Freien.

    Über unseren Mailverteiler informieren wir alle Interessierten über den Stand der Tarifverhandlungen, laden zu Veranstaltungen ein und bitten um Stellungnahme zu aktuellen Fragen. Um in den Verteiler aufgenommen zu werden, schickt bitte eine Mail an senderverband-rbb(at)verdi.org.

    Die Mitgliederversammlung hat im Januar 2012 einen neuen geschäftsführenden Senderverbandsvorstand (GVV) gewählt.  Im August 2014 gab es zwei Wechsel im GVV, der sich jetzt so zusammensetzt:

    Marika Kavouras, EB-Kamerafrau
    Thomas Klatt, Autor (frei)
    Matthias Reich, Toningenieur
    Thorsten Pape, Ingenieur Programmverbreitung
    Marion Weinfurter, Redaktionelle Mitarbeiterin
    Henriette Wrege, Autorin (frei)

    Anregungen, Fragen und Kritik zur Arbeit des GVV und zu allen anderen Dingen, die verd.di im rbb betreffen, bitten wir Euch, ebenfalls an senderverband-rbb(at)verdi.org zu schicken.

    zur Freienvertretung

    ver.di Kampagnen