Hessischer Rundfunk

    Verhandlungsergebnis im hr

    Gehaltsrunde 2019

    Verhandlungsergebnis im hr

    Gehaltstarifverhandlungen im Hessischen Rundfunk abgeschlossen

     

    Liebe Kolleg*innen,

    nach langen Verhandlungen haben wir in der vierten Runde am 8. Januar 2020 einen Abschluss in den Gehaltstarifverhandlungen erreicht.

    Dieser sieht folgendermaßen aus:

    1. Gehaltserhöhung

    • ab dem 01.01.2020 2,6 Prozent
    • ab dem 01.10.2020 1,6 Prozent
    • ab dem 01.10.2021 2,0 Prozent

    2. Familienzuschlag

    ab dem 01.01.2020 140 Euro

    3. Zwei Gesundheitstage pro Jahr (zwei zusätzliche freie Tage)

    4. Einmalzahlungen

    • zum 01.01.2020 650 Euro
    • zum 01.01.2021 500 Euro

    Die Laufzeit beträgt 36 Monate, mit einem Sonderkündigungsrecht für die dritte Stufe der Gehaltserhöhung zum 1. Oktober 2021.

    Zeitnah soll über Alternativen zur Altersteilzeit verhandelt werden, da der hr die Fortführung der bisherigen Alterszeitregelung ausgeschlossen hat.

    Mit diesem Tarifabschluß bewegen wir uns im Rahmen der Abschlüsse der anderen ARD-Anstalten und es ist uns gelungen, der Abkoppelung vom öffentlichen Dienst entgegenzuwirken.

    Unser Warnstreik, an dem so viele Kolleg*innen teilgenommen haben, hat gewirkt!

    Bei den Honorartarifverhandlungen der Freien am 10. Januar haben wir die Eckpunkte klären können und sind auf einem guten Weg. Der nächste Verhandlungstermin für die Freien ist der 27. Januar 2020.


    Noch kein ver.di-Mitglied? Dann #jetzteinschalten!