Hessischer Rundfunk

    Dem hr fehlt der Mut!

    Gehaltsrunde 2019

    Dem hr fehlt der Mut!

    Zweite Verhandlungsrunde im Hessischen Rundfunk ergebnislos beendet.

     

    In der zweiten Verhandlungsrunde am Freitag (22.11.19) gab es ein erstes Angebot der Hausseite. Doch wie zu erwarten war, blieb es weit unter unserer Forderung von 6 Prozent.

    Ganz offensichtlich hat sich der Hessische Rundfunk den Minimal-Zugeständnissen der anderen ARD-Anstalten angepasst.

    Folgendes Angebot hat der hr am 22.11.19 der Tarifgemeinschaft unterbreitet:

    Gehaltserhöhung zum 1.1.2020 um 2,5% und eine weitere Erhöhung zum 1.1.2021 um 1,3%.

    Das ist nicht akzeptabel! Die Mitarbeiter*innen des hr haben in den vergangenen Jahren viel auf sich genommen, um den Hessischen Rundfunk bei der Konsolidierung zu unterstützen. Sie haben mehr verdient.

    In der nächsten Verhandlungsrunde am Dienstag, dem 3. Dezember 2019, erwarten wir ein deutlich verbessertes Angebot.

     


    Noch kein ver.di-Mitglied? Dann #jetzteinschalten!