Die Deutsche Welle (DW)

    Als am 3. Mai 1953 die Deutsche Welle ihr Programm startete, richtete Bundespräsident Theodor Heuss sich "an die lieben Landsleute in aller Welt". In 50 Jahren ändert sich einiges, nicht aber der politische Auftrag den wir haben:

    Die Deutsche Welle soll ein umfassendes Bild des politischen, kulturellen und wirtschaftlichen Lebens in Deutschland vermitteln und die deutschen Auffassungen zu wichtigen Fragen darstellen und erläutern.

    Mittlerweile kann man den deutschen Auslandrundfunk in 29 verschiedenen Sprachen weltweit über Kurzwelle, Satellit, Fernsehen oder dem Internet empfangen.

    Da die Deutsche Welle ihren Etat nicht über Gebühren bezieht, sondern über den Bundeshaushalt finanziert wird, hat sich hier im Laufe der letzten 10 Jahren ein deutlicher Sparkurs eingestellt, unter dem die Mitarbeiter/innen immer noch massiv zu leiden haben.

    Noch nicht dabei?

    Deutsche Welle: Für Programmvielfalt

    Deut­sche Wel­le ruft zur Kund­ge­bung ge­gen Ab­bau von Ar­beitsplät­zen am Bon­ner Müns­ter­platz am 23.02.2015 auf
    Foto/Grafik: Aktionskreis DW Bonn

    ver.di Kampagnen