Nachrichten

    Protestaktion im rbb

    Protestaktion im rbb

    Protestplakat im rbb ver.di im rbb Protestaktion im rbb

    6. Februar 2018

    Freie Mitarbeitende im rbb fordern: „Gleiches Geld für gleiche Arbeit“

    Mehr als 100 freie Beschäftigte des rbb  haben im Lichthof des Haus des Rundfunks an der Masurenallee lautstark und phantasievoll ihrem Unmut Luft gemacht.

    Die Hälfte der rund 3.600 Beschäftigten im rbb sind frei tätig. Seit mehr als 14 Jahren verhandeln die Gewerkschaften mit dem rbb nun schon die längst überfällige Überarbeitung und Harmonisierung des Honorarrahmens. Bis heute hat der rbb kein verhandelbares Angebot für einen fairen und vernünftigen Honorarrahmen vorgelegt.

    Der heutige erste öffentliche Protest hat deutlich gemacht: Nur wenn sich der rbb deutlich in Richtung höhere und gerechtere Honorare bewegt, wird es mit ver.di einen neuen Honorarrahmen geben.

    Es ist mit weiteren Protesten zu rechnen.

    Mehr lesen auf M Online

     

    Für Rückfragen:
    Andreas Köhn, ver.di-Fachbereichsleiter Medien, Tel.: 030 / 88 66 4106, mobil: 0170 / 24 35 032.