Nachrichten

    Zeichen setzen!

    SR Tarifverhandlungen

    Zeichen setzen!

    26. September 2017

    Die Tarifverhandlungen zur Erhöhung der Gehälter und der Honorare beim SR sind gescheitert. Die Geschäftsleitung will mit uns nicht weiter verhandeln und hat einen bereits vereinbarten Termin kurzerhand abgesagt. Und das, weil die vier auf dem Halberg vertretenen Gewerkschaften das letzte Angebot der Geschäftsleitung als unzureichend abgelehnt haben.

    Dabei geht es, so zumindest die SR-Geschäftsleitung, im Wesentlichen darum, ob die erste Stufe der Gehalts- und Honorarerhöhung in 2017 nun 2,0 % oder, wie von Gewerkschaftsseite gefordert, 2,2 % betragen soll. Doch es geht um mehr: Ihr Angebot zur Erhöhung der Gehälter und Honorare hat die Geschäftsleitung mit Einschnitten bei Jubiläumzuwendungen und Beihilfen verbunden. Auf die Gewerkschaftsforderungen nach Übernahme der Azubis und einem vernünftigen Bestandsschutz für ältere 12a-ler ist sie gleich gar nicht eingegangen.

    Dabei handelt es sich schon bei den fehlenden 0,2 % Gehalts- und Honorarerhöhung im Angebot der Geschäftsleitung um einen nennenswerten Betrag. 120.000 € will der SR damit im ersten Jahr sparen, und dann Jahr für Jahr mehr, entsprechend der Gehaltssteigerungen – die Belegschaft ist damit dauerhaft von der Einkommensentwicklung in der ARD abkoppelt.

     

    wdr ver.di WDR Warnstreik WDR 22.09.2017

    In anderen ARD-Häusern hatten die Kolleginnen und Kollegen zuletzt auch gestreikt. So wurden beim NDR und SWR, beim MDR und beim WDR Gehalts- und Honorarerhöhungen von 2,2 % in 2017 und noch einmal 2,35 % zum 1. April 2018 erreicht. Das ist auch für uns auf dem Halberg die Messlatte. Denn auch wir beim SR leisten gute Arbeit – meistens sogar unter größerem Druck mit schlechterer Ausstattung als in anderen Häusern.

    Zeichen setzen!

    Um die Rundfunkratsmitglieder über die verfahrene Situation zu informieren, treffen wir uns am Mittwoch, 27. September 2017 um 15.30 Uhr am Sendemast. Von dort gehen wir zum Konferenzgebäude, um zu demonstrieren, dass wir gemeinsam, Feste wie Freie, für unsere Forderungen kämpfen werden.

    ***Update 29.09.2017***

    Über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des SR haben die Chance genutzt, die Rundfunkratsmitgliedern über den Stand der Tarifverhandlungen auf dem Halberg zu informieren. Die Aktion war nach Angaben von ver.di im SR ein voller Erfolg.

    Mitarbeiter_innen vom SR haben sich getroffen, um den über die aktuell laufenden Tarifverhandlungen zu informieren ver.di im SR SR-Beschäftigte informieren den Rundfunkrat über die laufenden Tarifverhandlungen