Nachrichten

    Freizeitkonto

    Arbeitszeitregelungen im rbb

    Freizeitkonto

    8.1
    Für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wird ein persönliches Freizeitkonto eingerichtet. Auf dem persönlichen Freizeitkonto werden geplante Überschreitungen der wöchentlichen Arbeitszeit (Ziffer 4.2.12 und Ziffer 4.2.14), geleistete Mehrarbeitsstunden sowie sonstige Zeitgutschriften nach den Vorschriften dieses Tarifvertrages verbucht.

    8.4 Inanspruchnahme von Zeitguthaben
    8.4.1 Die Inanspruchnahme von Zeitguthaben kann ausschließlich im Einvernehmen mit den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erfolgen. Eine einseitige Freistellung durch den rbb oder eine Auszahlung des Zeitguthabens ist ausgeschlossen.

    Es scheint, als hätte die Geschäftsleitung vor allem bei Teilzeitbeschäftigten einseitig beschlossen, Unterschreitungen der vereinbarten Arbeitszeit vom Freizeitkonto abzuziehen.

    Dazu eine Klarstellung aus dem Tarifvertrag:

    4.2.16
    Unterschreitungen der geschuldeten Arbeitszeit, die sich am Ende eines Dienstplandurchlaufs ergeben, verfallen zu Lasten des rbb, so dass die geschuldete Arbeitszeit als erbracht gilt.

    Bitte informiert uns, wenn Ihr andere Erfahrungen gemacht habt. Selbstverständlich auch vertraulich. Wir können uns nur für Euch einsetzen, wenn wir wissen was läuft.

    Den gesamten Tarifvertrag gibt’s im rbb Intranet unter dem Stichwort „Manteltarifvertrag“