News

    Auch Freie haben Rechte!

    Auch Freie haben Rechte!

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    auf Drängen der Gewerkschaften und der Personalräte hat der Intendant für die Angestellten der Deutschen Welle in den nächsten 19 Monaten betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen. Doch für die Freien gilt das offensichtlich nicht! Aber auch sie sind unverzichtbar für die DW! Sei erstellen seit etlichen Jahren Seite an Seite mit den angestellten Kolleginnen und Kollegen ein qualitativ hochwertiges Programm! Die Umstrukturierung darf nciht auf dem Rücken der Freien stattfinden!

    Daher fordern wir:

    • Beschäftigungszusagen im selben Umfang für langjährig beschäftgte freie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
    • Einen internen Stellenmarkt für Freie, die vom Verlust ihrer Arbeitsplätze betroffen sind
    • Fortbildungs- und Umschulungsmaßnahmen für Freie
    • Längere Vertragslaufzeit, wenn Freie in einem Fristvertrag wechseln unter Beibehaltung ihrer Ansprüche in den ersten fünf Jahren

    Wir fordern außderdem:

    • Rechtzeige Unterrichtung der Betroffenen und begründung bei Beendigungsmitteilungen
    • Vermeidung von Härtefällen, insbesondere bei Mitarbeitern aus Nicht-EU-Staaten und Krisenregionen

    Bei Fragen oder Beratungsbedarf sind Eure Ansprechpartner bei ver.di:
    Christian Hoppe - Christian.Hoppe@dw.de
    Fabian Schmidt - Fabian.Schmidt@dw.de