Pressemitteilungen

    Warnstreik bei Antenne Thüringen

    Warnstreik bei Antenne Thüringen

    07.12.2015

    Warnstreik bei ANTENNE THÜRINGEN GmbH & Co. KG


    Heute, am 7. Dezember 2015, findet ab 09:45 Uhr in Weimar bei ANTENNE Thüringen ein Warnstreik statt.

    Bei ANTENNE Thüringen gilt kein Tarifvertrag. Seit Jahren findet auch keine positive Einkommensentwicklung für die Beschäftigten statt. Deshalb haben sich die Mitglieder an ihre Gewerkschaft gewendet.

    Zweimal wurde die Geschäftsleitung der ANTENNE THÜRINGEN von ver.di  zu Tarifverhandlungen für einen Haustarifvertrag  zur Übernahme der jeweils gültigen Tarifverträge für den Bereich des privaten Rundfunks aufgefordert. Zweimal hat die Geschäftsleitung diese Aufforderung abgelehnt.

    Begründet hat sie diese Ablehnungen mit dem Wechsel in der Geschäftsleitung und das ihre Prioritäten derzeit auf der intensiven Einarbeitung des neuen Geschäftsführers liegen.

    Die Beschäftigten von ANTENNE Thüringen sind über die Antwort ihrer Geschäftsleitung enttäuscht. Jeden Tag leisten sie gute Arbeit, machen täglich gutes Programm. Ihre Einkommen haben sich im Gegenzug seit vielen Jahren aber nicht verbessert. Sie sehen keine finanziellen Perspektiven. Die Ablehnung der Geschäftsleitung, Tarifverhandlungen für bessere Arbeitsbedingungen aufzunehmen, ist für sie gleichbedeutend mit der Nichtwertschätzung ihrer täglichen Arbeit.

    Mit dem heutigen Warnstreik fordern sie ihre Geschäftsleitung deshalb nachdrücklich und umgehend zur Aufnahme von Tarifverhandlungen für einen Haustarifvertrag auf.

    Für weitere Nachfragen steht Ihnen

    Ver.di Fachbereich Medien, Kunst und Industrie
    Landesbezirksfachbereichsleiter Michael Kopp: 0172-3634000

    V.i.S.d.P.:
    Michael Kopp
    Fachbereich Medien,
    Kunst und Industrie
    Sachsen, Sachsen-Anhalt,
    Thüringen

    Karl-Liebknecht-Str. 30-32
    04107 Leipzig
    Handy: 0172/3634000

    zur Verfügung.